Jahreshauptversammlung 2020

Der DJK-SSV 1958 Großenlüder e.V. begrüßte am Freitag, 26.06.2020, 51 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung, welche aufgrund der Corona-Pandemie dieses Jahr im Lüderhaus, Großenlüder, stattfand.

Der 1. Vorsitzende Christoph Dimmerling stellte fest, dass die Einladung termin- und fristgerecht erfolgt war und verlas die Tagesordnung. Danach gedachten Dimmerling und die Versammlungsteilnehmer den verstorbenen Vereinsmitgliedern mit einer Schweigeminute.

Dimmerling begann seinen Bericht mit Bekanntgabe der aktuellen Mitgliederzahl von 807 Vereinsmitgliedern, wovon 366 weibliche und 441 männliche Mitglieder sind – unter 18 Jahren sind 312 Mitglieder.

Im Anschluss gab Dimmerling einen zusammenfassenden Rückblick über die Veranstaltungen im abgelaufenen Jahr, insbesondere das Sommerfest, Herbstfest sowie das Helferfest, welches im letzten Jahr das Sportfest in Hainzell zum Ziel hatte. Dimmerling erwähnte weiterhin die Teilnahme an den Ferienspielen der Gemeinde und die alljährliche Winterwanderung.

An die Einführung durch den Vorsitzenden schlossen sich die Berichte der Abteilungsleiter an.

Handball-Abteilungsleiter Thomas Möller berichtete über das Abschneiden der Jugend- und Seniorenmannschaften in der abgelaufenen Saison. Er berichtete von den Platzierungen der einzelnen Jugendmannschaften und erwähnte hier insbesondere den 1. Platz der weiblichen C-Jungend in der Bezirksliga unter dem Trainer Arno Feldmann und den 1. Platz der männlichen B-Jugend, die von Anna-Maria Hahn, Sebastian Hüttenmüller und Klaus Grosch trainiert wurden. Natürlich vergas er auch nicht den ebenfalls hervorragenden 1. Platz der von Harald Frodl und Michaela Pitterling trainierten männlichen A-Jugend, welche in der kommenden Saison für die Bezirksoberliga gemeldet hat. Über die Seniorenmannschaften gab es zu berichten, dass die 1. Damenmannschaft einen guten 2. Platz in der Landesliga erreicht hat. Trainer war Sebastian Hüttenmüller, der sein Amt niederlegt und an Sanja Fabijanic abgibt. Die 2. Damenmannschaft spielte in der Bezirksliga A und feierte unter dem Trainer Thomas Blinzler die Meisterschaft und den Aufstieg in die Bezirksoberliga. Die 2. Herrenmannschaft spielte in der Bezirksliga A und erreichte einen verdienten 2. Platz. Trainiert wurden die Herren von Pierre Krap. Die 1. Herrenmannschaft spielte in der Landesliga, erreichte einen hervorragenden 1. Platz, wurde Meister und mit dem verdienten Aufstieg in die Oberliga belohnt.

Lars Kaupe übernahm in Vertretung für seinen verhinderten Vater - Dieter Kaupe - den Bericht der Abteilung Tischtennis und berichtete, dass in der vergangenen Saison die Abteilung Tischtennis 5 Mannschaften gemeldet hatte. Wie auch in anderen Sportarten wurde die laufende Saison durch die Corona-Pandemie abrupt abgebrochen. Kaupe begann seinen Bericht mit den Jugend- und Schülermannschaften. Er berichtete, dass die männliche Jugend in der vergangenen Runde in der 1. Kreisklasse den 12. Tabellenplatz belegte und die Schülermannschaft in der 2. Kreisklasse den 7. Tabellenplatz erreichte. Kaupe setzte seinen Bericht mit den vier Herrenmannschaften fort und referierte, dass die 1. Herrenmannschaft in der Bezirksliga zum Zeitpunkt des Saisonabbruchs den 3. Tabellenplatz belegte und nach einem Einspruch den verdienten Aufstieg in die Bezirksoberliga erreichte. Die 2. Herrenmannschaft erreichte einen guten 8. Tabellenplatz. Nachdem im Vorjahr die 3. Herrenmannschaft bereits in die 1. Kreisklasse aufgestiegen war, konnte sie sich in diesem Jahr erneut den 2. Tabellenplatz sichern. Zu Guter Letzt kam Kaupe zu der neu gegründeten 4. Herrenmannschaft. Diese erreichte den 12. Tabellenplatz.

Volleyball-Abteilungsleiter Christoph Schneider berichtete von den Platzierungen der einzelnen Jugend- und Seniorenmannschaften.

Martin Reith berichtete der Versammlung über die Aktivitäten der Abteilung Funsport und dass das Training wie gewohnt montags unter der Leitung von Martina Ziegler-Reith in der Zeit von 20:00-22:00 Uhr stattfindet. Mit dem Tag der Corona-Lockerungen – 15.06.2020 – nahm auch die Funsportabteilung ihr Training wieder auf, welches z. Zt. im Freien durchgeführt wird. Zum Thema Yoga-Kurs teilte Reith der Versammlung mit, dass dieser unter einer anderen Leitung im Lüderhaus weitergeführt wird.

Kassenwart Martin Sippel referierte über den aktuellen Kassenstand sowie über die wesentlichen Einnahmen- und Ausgabenposten des Vereins. Weiterhin informierte er die Versammlung über allgemeine Einnahmen, Spenden und Eintrittsgelder bei den Heimspielen. In diesem Zusammenhang gab Sippel auch eine kurze Zusammenfassung der Zuschauerentwicklung.

Sodann standen die Neuwahlen des gesamten Vorstandes an. Alle bisherigen Vorstandsmitglieder stellten sich zur Wiederwahl und wurden in ihrem Amt bestätigt. Nur der Abteilungsleiter Handball – Thomas Möller – gab sein Amt nach 13 Jahren ab. Für Ihn wurde Frank Hartmann von der Versammlung vorgeschlagen und gewählt. Markus Völlinger ergänzt das Eventmanagerteam und nimmt den frei gewordenen Platz von Frank Hartmann ein. Kurz vor den Wahlen des Gesamtvorstandes ergriff Christoph Dimmerling nochmals das Wort. Dimmerling bekleidet das Amt des 1. Vorsitzenden seit 12 Jahren. Die manchmal auch zeitaufwendige Arbeit als 1. Vorsitzender der DJK-SSV hat ihm sehr viel Freude gemacht, jedoch aus gesundheitlichen Gründen stellt er sich nur noch für ein Jahr zur Wahl zur Verfügung. Das heißt, dass in 2021 ein neuer 1. Vorsitzender gewählt werden muss.

Der neue Gesamtvorstand setzt sich wie folgt zusammen:

1. Vorsitzender Christoph Dimmerling
1. stellvertretender Vorsitzender Bernhard Möller
2. stellvertretender Vorsitzender David Medler
Schriftführerin Marion Hergenröder
Kassenwart Martin Sippel
Eventmanager Christian Diegelmann, Markus Völlinger
Abteilungsleiter Handball Frank Hartmann
Abteilungsleiter Volleyball Christoph Schneider
Abteilungsleiter Tischtennis Dieter Kaupe
Abteilungsleiter Funsport Martin Reith

Im Anschluss erfolgten die Mitgliederehrungen durch Christoph Dimmerling und Bernhard Möller. Es wurden 17 Mitglieder für ihre langjährige Mitgliedschaft im DJK-SSV geehrt. 4 Mitglieder konnten ihre Urkunde an diesem Abend persönlich unter Beachtung der aktuellen Hygienevorschriften entgegennehmen.

Für 60-jährige Mitgliedschaft wurde geehrt:
Rolf Felske

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
Bernhard Brähler, Hermann Hillenbrand, Bernd Schaub

Für 40-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
Uwe Fischer, Alexander Gies, Klaus Grosch, Bernhard Klüh, Rainer Kohlmann, Michael Otterbein, Günther Runge, Klaus Zenner

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:
Alexander Bickert, Thalea Halbleib, Johannes Leister, Patrick Völlinger, Franz Wurst